Kontakt

Presse

netgo steigert Umsatz deutlich und bleibt weiter auf Wachstumskurs

netgo befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Im Jahr 2022 konnte die Unternehmensgruppe ihren Gesamtumsatz auf 370 Millionen Euro steigern.

Lesedauer 3 Minuten

  • netgo steigert Jahresumsatz 2022 um mehr als 20 % auf 370 Millionen Euro
  • Neu gebildete Geschäftsbereiche netgo IT-Solutions und netgo Software zeigen starke Entwicklung
  • netgo forciert Wachstum im Cloud- und Managed Services-Bereich

Dies entspricht einem organischen Umsatzplus von über 20 % im Vergleich zum Vorjahr. Der deutsche IT-Dienstleister knüpft somit nahtlos an die Erfolge der vergangenen Jahre an und führt seine ehrgeizige Wachstumsstrategie fort. „Wir konnten 2022 alle unsere gesteckten Ziele erreichen und sie in vielen Bereichen sogar bedeutend übertreffen“, blickt netgo CEO Oliver Mauss auf das erfolgreiche Jahr zurück. „Wir wachsen deutlich schneller als der Markt und sichern uns weitere Marktanteile.“ Das Ziel stehe fest: „Wir wollen in die Top 10 der IT-Dienstleister in Deutschland.“

Cloud- und Managed Services-Geschäft im Aufwind

Vor allem das Cloud- und Managed Services-Geschäft der netgo befindet sich im starken Aufwind. netgo begleitet Unternehmen bei allen Schritten ihrer Cloud-Transformation – sowohl auf Infrastruktur- als auch auf Applikationsebene. Während die netgo production, die Cloud- und Managed Services-Fabrik der netgo, ein umfassendes Service-Angebot von der Beratung über den Rollout bis zum Betrieb der Infrastruktur bereitstellt, unterstützt die Software-Schmiede netgo Software Kunden darüber hinaus bei der Entwicklung individuell ausgerichteter Cloud-Applikationen. 

Mit dem Private Cloud-Angebot „netgo cloud“ hat netgo zudem ein starkes souveränes Cloud-Produkt im Portfolio, aus dem eigenen Rechenzentrum in Aachen mit höchsten Sicherheits- und Datenschutzstandards. Für das Jahr 2023 ist der Bau eines zweiten Rechenzentrums am Standort Berlin geplant. „Auf diesem Weg erhöhen wir unsere Kapazitäten nochmals deutlich“, sagt Oliver Mauss. „netgo cloud steht für hochverfügbare und sichere Cloud-Services aus Deutschland.“

Mit Andreas Török konnte der IT-Dienstleister einen renommierten Cloud- und Managed Services-Experten als Geschäftsführer der netgo production gewinnen. Für das Jahr 2023 ist unter seiner Leitung das weitere Wachstum des Cloud- und Managed Services-Geschäftes und der signifikante Auf- und Ausbau des Bereichs geplant. Auch im Software-Bereich wird die netgo group ihre starke Position weiter ausbauen. Mit ihrer Produktsuite „mpmX“ der Geschäftseinheit MEHRWERK gehört sie schon heute zu den weltweit führenden Anbietern für Process Mining und Process Execution.

Integration zu einer deutschlandweiten Gruppe

Im Jahr 2022 hat netgo die Integration zu einer deutschlandweiten Gruppe vorangetrieben und die zwei Geschäftsbereiche IT-Solutions und Software geschaffen. Der Bereich IT-Solutions ist in fünf Regionen unterteilt, die Leistungen der zentralen Einheiten netgo production (Cloud- und Managed Services) und netgo eservices (digitales IT-Procurement) beziehen. „Mit dieser Struktur gewährleisten wir die erfolgreiche Zusammenarbeit des gesamten netgo Teams über mehr als 30 Standorte deutschlandweit hinweg und stärken unsere regionale Kundennähe“, sagt Oliver Mauss. „Gleichzeitig gewährleisten wir allen Regionen den Zugriff auf ein ganzheitliches Portfolio. Das erhöht unsere Skalierbarkeit und unsere Geschwindigkeit.“

Die beiden neu gebildeten Competence Center netgo tax und netgo public bedienen überregional zwei attraktive vertikale Märkte. netgo tax ist der deutschlandweit führende Anbieter von IT-Dienstleistungen für Kanzleien und ihre Mandanten. 2022 gegründet, besteht netgo tax unter anderem aus der ehemaligen CKN Computer, über deren Zukauf im vergangenen Jahr entscheidendes Know-how und rund 70 Mitarbeitende gewonnen wurden.

netgo public bedient wiederum das Wachstum mit öffentlichen Auftraggebern. Kunden aus den Segmenten Bund, Länder, Städte und Kommunen sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen profitieren nicht nur vom fachlichen und technischen Wissen des Competence Centers, sondern auch von der Verknüpfung mit dem ganzheitlich ausgerichteten netgo Portfolio.

Patrick Kruse, Gründer der netgo GmbH in Borken, zog sich nach Einführung der neuen Unternehmensstruktur nach über 15 erfolgreichen Jahren aus dem operativen Geschäft zurück. Kruse will sich künftig neuen Projekten widmen, bleibt der netgo aber weiterhin als Berater für strategische Themen eng verbunden.

Konzentrierte Markenstrategie

Im vergangenen Jahr vereinte netgo ihr Geschäft unter einem gemeinsamen Markendach und konzentriert ihre Strategie auf vier starke Marken: netgo, MEHRWERK, commehr und sila. Diese Marken bilden in Zukunft das einheitliche Markenportfolio der Unternehmensgruppe.

„2022 war für die gesamte netgo group ein sehr erfolgreiches Jahr über alle Unternehmensbereiche hinweg. Und wir sind perfekt aufgestellt, um 2023 weiter zu wachsen“, fasst Oliver Mauss zusammen. „Das aktuelle Jahr verspricht, ein weiteres Erfolgsjahr zu werden.“

Sprechen Sie jetzt mit einem Experten!

Als netgo group bringen wir Menschen und Technologien erfolgreich zusammen. Dabei denken wir ganzheitlich, verstehen das Geschäft unserer Kunden und ebnen den Weg für eine smarte und intelligente Digitalisierung.

Mehr erfahren

Weitere Beiträge

Alle Artikel ansehen

Alle Artikel ansehen