Kontakt

    Karriere

    Ein Tag mit Azubi Sylvester: Einblicke in den Alltag von Team netgo

    Lesedauer 12 Minuten

    Tauche ein in die Welt un­seres ta­len­tier­ten Aus­zu­bil­den­den Sylvester

    Du möch­test ei­nen Ein­blick in die spannen­de Aus­bil­dung zum Fach­infor­matiker für Sys­tem­inte­gration (m/w/d) er­halten? Per­fekt – denn du bist hier ge­nau rich­tig! Wir öffnen die Tü­ren und ge­wäh­ren dir einen Blick hinter die Ku­lissen von #teamnetgo. Dabei möch­ten wir weit über die rein fach­lichen As­pekte hi­naus­gehen. Uns­er Ziel ist es, dir die wun­der­vollen Per­sön­lich­kei­ten hinter un­seren Aus­zu­bildenden und Stu­dieren­den vor­zustellen. Auf diese Wei­se bekommst du ein um­fassen­des Bild davon, was netgo als dei­nen po­ten­ziellen Ar­beit­geber aus­macht. Das Bes­te daran? Wir können end­lich mehr über die Menschen be­richten, auf die wir so stolz sind – denn erst unser Team macht netgo zu dem groß­artigen Unter­nehmen, das es ist.

    Also, sei ge­spannt! Mit der Hil­fe un­seres Aus­zubil­den­den Sylvester ge­ben wir dir ei­nen Ein­blick in einen ty­pischen Tag bei netgo und stellen sei­ne ein­zig­arti­ge Per­sön­lich­keit vor. 

    Bist du be­reit, Sylvesters Ge­schich­te bei netgo zu er­fah­ren? Lass uns mehr über seine Eigen­schaf­ten, Inte­ressen so­wie seine Rolle als Aus­zubil­den­der im Be­reich System Engineering he­raus­finden.

    Sylvester im Kurzportrait

    Sylvester hat den Weg zu netgo über eine Job­börse ge­fun­den. Seit­dem ist er ein fes­ter Bestand­teil unseres Teams in Nürn­berg und hat, mit sei­ner posi­tiven Ein­stellung, frischen Wind in das Team gebracht. Nicht nur in sei­ner Rolle als Aus­zubil­den­der zum Fach­infor­mati­ker für Sys­tem­inte­gration ist er immer hungrig da­rauf, Neues zu ler­nen. Ne­ben sei­ner er­folg­reichen be­ruf­lichen Ent­wick­lung zum System Engineer hat Sylvester außer­gewöhn­liche Hobbys wie das Gärt­nern und den Fecht­sport, die ihn in­teressie­ren und immer wie­der neu he­raus­for­dern.

    Sylvester schätzt die klei­nen Freu­den des Le­bens. So wür­de er am liebsten ein Haus im Wald bauen, um je­den Tag die Ruhe der Na­tur genie­ßen zu können und sei­nen ei­genen bo­tani­schen Gar­ten zu ge­stal­ten. Nach der Ar­beit ist er ein ech­tes Energie­bün­del, was sich in seiner Lie­be zum Sport zeigt. Neben dem Fech­ten widmet er sich gerne dem Kraft­sport. Sport be­deutet für ihn nicht nur Be­we­gung, son­dern auch ei­nen gu­ten Aus­gleich zu sei­ner Tä­tig­keit im Bü­ro zu ha­ben.

    Was ihn be­son­ders stolz macht? Dass er sich je­den Tag moti­viert den He­raus­for­derungen stellt und nicht nur fach­lich, son­dern auch per­sön­lich wächst.



    Sylvester im Interview über per­sönliche Eigen­schaf­ten und In­teressen

    Wel­che Po­sition hast du bei netgo?
    Ich bin Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration.

    Wo ar­beitest du? 
    Ich arbeite an unserem Standort in Nürnberg.

    Was ge­fällt dir bei netgo be­sonders?
    Der lockere und freundliche Umgang miteinander.

    Was ge­fällt dir an deiner Ar­beit besonders?
    Mir gefällt besonders, jeden Tag etwas Neues lernen zu können.

    Wie bist du zu netgo gekommen?
    Ich habe mich über eine Jobbörse beworben.

    Welche Musik hörst du gerne?
    Ich höre gerne Techno-Musik.

    Welche Hobbys hast du?
    Kraftsport und Fechten.

    Bist du Team „Vor-Ort-Arbeiten“ oder Team „Homeoffice“?
    Ich arbeite lieber vor Ort. Da bin ich produktiver.

    Wie würdest du deinen Arbeitsplatz gestalten, wenn Geld keine Rolle spielen würde?
    Ich würde einen botanischen Garten pflanzen.

    Welche Superkraft hättest du gerne und warum?
    Ich würde mich gerne teleportieren können, um jederzeit meine Liebsten sehen zu können.

    Early Bird oder Nachteule?
    Early Bird.

    Tee oder Kaffee?
    Kaffee.

    Welche drei Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?
    Ein Solarpanel zur Stromerzeugung, meine Musikanlage und eine Axt, um Dinge bauen zu können.

    Welche (berühmte) Persönlichkeit würdest du gerne treffen und warum?
    Quentin Tarantino, weil ich gerne mit ihm über seine Filme sprechen würde.

    Bei welchen Themen und Fragen können sich Kolleg:innen an dich wenden? Hast du ein verstecktes Talent, von dem sie nichts wissen?
    Sport.

    Was war der beste Ratschlag, den du jemals bekommen hast?
    Die kleinen Dinge im Leben wertzuschätzen.

    Was würdest du zuerst tun, wenn du eine Million Euro gewinnen würdest?
    Mir ein Grundstück im Wald kaufen und ein Haus darauf bauen.

    Worauf bist du besonders stolz?
    Ich bin stolz darauf, dass ich mich im letzten Jahr persönlich weiterentwickelt habe.

    Welche Fähig­keiten würdest du gerne noch lernen?
    Ich würde gerne Spanisch lernen, um eine weitere Fremdsprache zu sprechen.

    Wo möchtest du gerne noch hinreisen?
    Ich möchte gerne durch das Outback in Australien reisen.



       

    Ein Tag im Leben von Sylvester

    Dy­nami­scher Start in den Tag
    Sylvesters Tag beginnt um 7 Uhr. Zu­nächst be­reitet er sich ent­spannt auf seinen Arbeits­tag vor. Ein wichti­ger Bestand­teil seines Mor­gens ist eine 30-minü­tige morgend­liche Be­wegungs­einheit. Durch das Lau­fen zur Arbeit bringt er nicht nur seinen Kreis­lauf in Schwung, son­dern schafft auch zusätzlich Raum für kla­re Ge­danken und einen fo­kussier­ten Geist.

    Oh­ne Kaffee, ohne Sylvester
    Gegen 8 Uhr kommt Sylvester im Büro an. Dort ge­nießt er sei­nen ers­ten Kaffee, checkt seine E-Mails und be­grüßt vor Ort ar­beiten­de Team­kolleg:innen. Sein Morgen­ritual lässt Sylvester energie­ge­laden in den Tag starten.

    Portraitaufnahme in der Natur von Azubi Sylvester bei IT-Dienstleister netgo

    Schu­lung im Server­raum 

    Um 10 Uhr kümmert sich Sylvester ge­mein­sam mit seinen Kolleg:innen um die Neu­verkabe­lung des Server­raums und über­prüft ge­wissen­haft, ob sämtliche Konfi­gura­tionen korrekt um­gesetzt wurden. Danach erhält er einen neuen Auftrag von seinem Ausbilder, der ein wichtiges Thema seiner Aus­bildung umfasst: die Ver­waltung von Netz­werk­domänen. Moti­viert be­ginnt Sylvester mit der Re­cherche, um sein Ver­ständ­nis in diesem be­deuten­den Be­reich zu ver­tiefen. 

    Gemeinsame Mittags­pause mit dem Team
    Gegen 12 Uhr be­ginnt Sylvesters wohl­verdien­te Pause, in der er mit seinen Kolleg:innen zu Mittag isst.

    Sylvesters Nach­mittag 
    Am Nach­mittag nimmt Sylvester an einem regionalen Meeting teil und stimmt sich mit seinen Kolleg:innen zu anstehenden Themen ab. Daraufhin widmet er sich wieder seiner Recherche zur Verwaltung von Netzwerkdomänen und klärt bei einem Kaffee offene Fragen mit seinen Kolleg:innen. Doch da­mit nicht genug! Um 16 Uhr heißt es: Bühne frei für die Präsentation seiner Recherche­ergeb­nisse. Nach­dem Sylvester sei­nem Aus­bilder seine Er­kennt­nisse vorgestellt hat, opti­mie­ren sie ge­mein­sam sei­ne Do­kumenta­tion. Auf diese Wei­se hat er am Ende des Tages ein ideales Lern­do­kument über das Thema Netz­werk­domänen er­ar­beitet.

    Feier­abend: Zeit zum Auspowern!
    Um 17 Uhr endet Sylvesters Arbeitstag. Auf dem Heimweg erledigt er den Einkauf und geht zum Sport, um einen Aus­gleich zur Büro­arbeit zu ha­ben und sich aus­zu­powern
    . Die abend­liche Akti­vi­tät gibt ihm sehr viel Energie und ist der ideale Start in den Feier­abend für Sylvester.

    Die Aus­bil­dung zum Fach­infor­mati­ker für System­inte­gra­tion (m/w/d) im Über­blick

    In der Aus­bil­dung zum Fach­infor­ma­tiker für System­inte­gra­tion (m/w/d) sind tech­nisches Ge­schick, aus­geprägte Kom­muni­kations­fähig­kei­ten und pla­nerisches Den­ken gefragt.

    In der Aus­bildung lernst du...

    • ein brei­tes Spektrum inner­halb der Infor­matik, im Speziellen in der Netz­werk­techno­logie, kennen,
    • komplexe Sys­teme der IT-Tech­nik zu pla­nen, zu installieren und zu kon­figurie­ren,
    • Kund:innen in technischen Fra­gen rund um ihre IT-Infra­struktur zu be­raten,

    ...so­wie das Thema IT-Se­curity kennen.

    Weitere Beiträge

    Alle Artikel ansehen

    Karriere

    7 März 2024

    Frauenpower in der IT: Drei inspirierende Geschichten

    Frauen in der IT sind keine Ausnahme mehr. Besonders nicht bei netgo. Unsere Kolleginnen sind fester Bestandteil unserer Teams – in ganz unterschiedlichen Bereichen. Ihre Karrierewege sind so unterschiedlich wie ihre Persönlichkeiten. Drei...
    Weiterlesen

    Karriere

    6 Februar 2024

    Ein Tag mit Sales Consultant Robin: Einblicke in den Alltag von Team netgo

    Hinter den Kulissen mit Energiebündel und Networking-Talent Robin Du möchtest wissen, was genau die Rolle eines IT-Account Managers (m/w/d) bzw. eines Sales Consultants (m/w/d) bei netgo mit sich bringt? Perfekt – denn hier bist du genau...
    Weiterlesen

    Karriere

    2 Februar 2024

    Ein Tag mit IT-Project Managerin Anja: Einblicke in den Alltag von Team netgo

    Hier gibt's keinen Quatsch, nur echte Geschichten aus dem Job und aus dem Arbeitsalltag von Anja Du fragst dich, was genau ein IT-Project Manager (m/w/d) bei netgo so macht? Wir möchten nicht nur Fakten aufzählen, sondern dir einen...
    Weiterlesen