Kontakt

Blog

Backup

Veeam

Veeam Universal License - Eine einzigartige übertragbare Lizenz für den Schutz aller Workloads!

Lesedauer 2 Minuten

Zum 1. Juli 2022 stellte Veeam® den Verkauf der unbefristeten Sockellizenzen für Veeam® Backup & Replication™, die Veeam Availability Suite™, Veeam Backup Essentials™ und Veeam ONE™ sowohl für Neu- als auch Bestandskunden ein. Dies betrifft alle Editionen. Die Lösungen sind dann seitdem ausschließlich per Veeam Universal License (VUL) zu lizenzieren.

Ihre Vorteile durch die Umstellung auf Veeam Universal License (VUL)

  • Die attraktivsten Veeam-Features
  • Das höchste Veeam-Support-Level (Production-Support)
  • Wachstum/Skalierung in OPEX statt CAPEX beim Abonnementmodell
  • Rabatt bei Umwandlung in mehrjährige Abonnements

 Welche Angebote/Produkte sind von dieser Lizenzierungsänderung seit 1. Juli 2022 betroffen?

  • Sockellizenzen für Veeam Backup & Replication (VBR), Veeam Backup Essentials (VBE) und die Veeam Availability Suite (VAS) werden nicht mehr verkauft (End-of-Sale, EOS). Die Veeam Universal License (VUL) gibt es jedoch weiterhin.
  • Sockellizenzen für Veeam ONE (ONE) werden nicht mehr verkauft, aber als Komponente der VAS VUL und Veeam Backup Essentials (VBE) VUL steht die identische Funktionalität weiterhin zur Verfügung.

Die Lizenzierung erfolgt über die Veeam Universal License (VUL), eine benutzerfreundliche, Workload-basierte Lizenz, die als Abonnement oder unbefristet verfügbar ist und Daten lokal und in Multi-Cloud-Umgebungen schützt. Die VUL ist zukunftssicher, denn sie ist übertragbar und kann u. a. für VMware, Hyper-V, Windows, Linux, NAS, AWS und Azure genutzt werden.

Was ist die Veeam Universal License (VUL)?

Die VUL ist eine übertragbare Lizenz, die universell eingesetzt werden kann. Das hat den Vorteil der Portabilität, was den Umstieg auf Cloud- und Hybrid-Umgebungen noch einfacher macht, ganz ohne Zusatzgebühren.

Das Ablaufdatum für VAS-/VBR-Käufe wird für Bestandskunden mit sockelbasierten Lizenzen wurde auf den 1. Januar 2023 verschoben.

Der Verkauf sockelbasierter VBE- und Veeam ONE-Lizenzen an Neu- und Bestandskunden endete bereits zum 1. Juli 2022.

Weitere Nutzung der sockelbasierten Lizenzen für VMware und Hyper-V:

  • Sie verlängern die Supportverträge für Ihre sockelbasierten Lizenzen wie gewohnt weiter.
  • Sie erwerben bis 31. Dezember 2022 zusätzliche sockelbasierte VAS-/VBR-Lizenzen, wenn Sie den zukünftigen Ausbau Ihrer VMware- oder HyperV-Umgebungen planen.
  • Sie erwerben VULs für alle anderen Workloads einschließlich AWS, Azure, die Google Cloud, Windows, Linux und NAS.
  • Sie erwerben auch künftig separate Lizenzen für Veeam Backup for Microsoft 365™ und Kasten K10 by Veeam™ (für Kubernetes).

Umstellung sockelbasierter Lizenzen für VMware und Hyper-V auf VUL:

  • Sie stellen Ihre Lizenzen zu vergünstigten Konditionen auf VUL um und verlängern Ihre Verträge für umgestellte Workloads mit einem Rabatt bei Umwandlung in mehrjährige Abonnements, der gilt, solange Sie Ihre Veeam-Lizenzen nutzen.
  • Sie erwerben VULs für andere Workloads einschließlich AWS, Azure, die Google Cloud, Windows, Linux und NAS.
  • Sie erwerben auch künftig separate Lizenzen für Veeam Backup for Microsoft 365™ und Kasten K10 by Veeam™ (für Kubernetes).

Weitere Beiträge

Alle Artikel ansehen

Alle Artikel ansehen
Sprechen Sie jetzt mit einem Experten!

Als netgo group bringen wir Menschen und Technologien erfolgreich zusammen. Dabei denken wir ganzheitlich, verstehen das Geschäft unserer Kunden und ebnen den Weg für eine smarte und intelligente Digitalisierung.

Mehr erfahren