Zerologon-Lücke im Windows Server wird attackiert – jetzt patchen

Windows Server Admins sollten ihre Windows Server Systeme mit den Versionen Windows Server 2008 und neuer dringend updaten. Die unter der Schwachstelle CVE-2020-1472 dokumentierte Lücke ermöglicht es Angreifern unter bestimmten Voraussetzungen, ohne Verwendung von Benutzernamen und Kennwort Vollzugriff auf Windows Server Systeme zu erhalten. Zwar hat Microsoft bereits im August im Rahmen seines Patchdays ein Update zur Behebung des Problems ausgespielt, dennoch wurden im September erste Angriffe entdeckt, die diese Sicherheitslücke ausnutzen. Microsoft stuft die Schwachstelle mit dem höchstmöglichen CVSS Score 10 von 10 ein.

Jetzt Server absichern

Sollten Sie noch kein Update Ihrer Windows Server Systeme durchgeführt haben so raten wir dringend dazu, dieses jetzt durchzuführen. Weitere Informationen hat Microsoft in hier bereitgestellt. Natürlich unterstützen wir Sie gerne bei Durchführung der entsprechenden Updates.

Sie sind netgo managed Kunde?

In diesem Fall brauchen Sie nichts zu tun. Ihr Technical Account Manager wird Kontakt zu Ihnen aufnehmen und mit Ihnen den Update-Prozess besprechen und durchführen.

Fragen?

Bei Fragen sind wir natürlich gern für Sie da:

t. +49 2861 80847 300

e. support@netgo.de