Enterprise Service Management – Webinarreihe
Teil 3: Erweiterbarkeit, Anpassbarkeit und Integrierbarkeit

Einfach und schnell anstelle teurer Beraterprojekte

Im dritten Teil unserer Enterprise Service Management Webinarreihe erfahren Sie, wie Ihre IT alles selbst ohne umfangreiche Programmierkenntnisse oder externe Dienstleister managen kann. Sollen über das IT-Ticketing hinaus weitere Fachbereiche wie Human Resources, Facility Management und Fleet Services abgedeckt werden, müssen physische, virtuelle, mobile als auch cloudbasierte Arbeitsumgebungen nahtlos integriert werden.

Dafür müssen Datensilos aufgelöst werden – soweit dies hinsichtlich Datenschutz und Compliance-Aspekten möglich ist. Geräte-, Applikations-, Prozess- und Servicedaten müssen so aggregiert werden, dass deren Abhängigkeiten und Beziehungen für die Automatisierung genutzt werden können. Melden Sie sich jetzt kostenfrei zum dritten Teil unserer Webinarreihe an und Sie erhalten anschließend die Aufzeichnung, selbst wenn Sie am Termin nicht teilnehmen konnten.

Melden Sie sich jetzt an für den dritten Teil unserer Webinarreihe zu Enterprise Service Management und Sie erhalten anschließend die Aufzeichnung, auch wenn Sie am Termin nicht teilnehmen können.

Dienstag, 28. Juni 2022, 09:00 – 10:00 Uhr

Sie erfahren in diesem Webinar:

  • Mehr zu DevOps

  • Low Code Plattform

  • Konfigurieren statt Programmieren

  • Beispiele anhand einer Fuhrparkmanagements, Projekt- sowie Reisekostenmanagement und Catering Services

Live-Webinar

Enterprise Service Management – Teil 3:
Erweiterbarkeit, Anpassbarkeit und Integrierbarkeit

Dienstag, 28. Juni 2022 um 09:00 Uhr

Ihre Referenten

Eugen Ackermann
Consultant IT-Solutions & Services / ESM
netgo GmbH

Jetzt zum Live-Webinar registrieren

Melden Sie sich zu unseren weiteren Webinaren aus der Enterprise Service Management Reihe an:

Webinar Teil 1: 31.05.2022, 09:00 Uhr

Prozesse automatisieren, aber richtig! Wie Sie Schritt für Schritt den Reifegrad Ihrer IT erhöhen

Webinar Teil 2: 14.06.2022, 09:00 Uhr

Einheitliche Lösung statt Flickenteppich – Ihre Vorteile beim Umstieg auf ein ganzheitliches ITSM