Vorsorgemaßnahmen der netgo Unternehmensgruppe zum Coronavirus/COVID-19

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Gesundheit unserer Mitarbeiter und unserer Geschäftspartner hat für uns oberste Priorität. Aufgrund der sich täglich ändernden Situation zum Coronavirus haben wir innerhalb der netgo Unternehmensgruppe folgende Präventivmaßnahmen geschlossen, um die Weiterverbreitung zu minimieren, die Gesundheit Aller zu schützen und gleichzeitig unseren Geschäftsbetrieb aufrecht zu halten:

  • Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt. Auch die Teilnahme unserer Mitarbeiter an Messen und Konferenzen ist von uns gestoppt.
  • Reisetätigkeiten sind auf das notwendigste Minimum reduziert.
  • Mitarbeiter, die sich für Geschäfts- oder Urlaubsreisen in Risikogebieten aufgehalten haben, arbeiten präventiv aus dem Homeoffice
  • Technische Kundeneinsätze werden weiterhin durchgeführt. Die Notwendigkeit einer vor-Ort-Tätigkeit wird im Einzelfall geprüft.
  • Meetings werden digital abgehalten.
  • Ein Großteil unserer Mitarbeiter arbeitet ab sofort im Homeoffice.
  • Hygienemaßnahmen sind verschärft.

Als Digitalisierungs-Gruppe ist Remote-Arbeit / Homeoffice unser tägliches Brot. Darum können wir Ihnen auch während dieser Ausnahmesituation in vollem Umfang uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Benötigen Sie Unterstützung, auch Ihr Unternehmen kurz- oder mittelfristig remote-fähig zu gestalten, stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Bleiben Sie gesund!

Benedikt Kisner, Patrick Kruse, André Hüttemann
(Geschäftsführer netgo GmbH)


Mehr zum Thema:

Wichtige Informationen zu unseren Veranstaltungen – Unsere Einschätzung zum Coronavirus

Die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeiter hat für uns höchste Priorität. Da sich die Lage zum Coronavirus aktuell sehr dynamisch entwickelt, fällt eine abschließende Einschätzung zum Thema sehr schwer. Wir bewerten täglich nach bestem Wissen und Gewissen die Situation und versuchen verantwortungsvolle und sinnvolle Konsequenzen daraus zu schließen.


Update 17.03.2020, 12:07 Uhr: Wir veröffentlichen die Vorsorgemaßnahmen der netgo Unternehmensgruppe zum Coronavirus.


Update 17.03.2020, 07:29 Uhr: Auch der „digital thinktank“ kann nicht stattfinden. Weitere Infos und Gründe auf unserer Veranstaltungs-Webseite.


Update 12.03.2020, 15:04 Uhr: Auf Grund der aktuellen Lage, findet unser netgo thinktank nicht mehr vor Ort in Borken statt. Der thinktank wird digital per Live-Webinare stattfinden. Kostenlose Anmeldungen sind hier möglich.


Update 10.03.2020, 11:38 Uhr: Die Lage hat sich weiter verschärft. Vorsorglich sagen wir die Eröffnungsveranstaltung unserer Niederlassung Düsseldorf ab. Wir prüfen derzeit die Umsetzung des netgo thinktanks.


Update 05.03.2020, 13:48 Uhr: Der Krisenstab des Kreises Borken sieht „keine Veranlassung dafür, öffentliche Veranstaltungen abzusagen.“ Für netgo-Veranstaltungen bleiben daher unsere bisherigen Entscheidungen siehe 04.03.2020 bestehen.


Update 05.03.2020, 11:20 Uhr: Im Kreis Borken ist der erste Coronavirus-Infektionsfall bestätigt worden. Dies teilt die Borkener Kreisverwaltung mit. Wir beobachten weiterhin das Geschehen.


04.03.2020:

netgo Thinktank

Der netgo Thinktank ist eine Veranstaltung überschaubarer Größe. Die Gäste wurden gebeten, sich vorab zu registrieren. Der Teilnehmerkreis ist begrenzt und bekannt. Aus diesen und zuvor genannten Gründen kommen wir zur Entscheidung:

Der netgo Thinktank wird nach jetzigem Stand planmäßig am 18.03.2020 stattfinden.

netgo Frühlingsfest

Für den 22.03.2020 hatten wir das netgo Frühlingsfest vorgesehen – eine Großveranstaltung für die Öffentlichkeit. Die Veranstaltung wurde für 3.000 Gäste kalkuliert, eine für uns nicht mehr überschaubare Größe, zumal wir ohne einer Vorabregistrierung die Gäste nicht namentlich kennen, oder wissen woher sie kommen. Ebenso werden viele Kinder erwartet. Daher haben wir uns entschieden:

Aus dem netgo Frühlingsfest wird voraussichtlich ein Sommerfest entstehen. Das genaue Datum werden wir noch bekannt geben!

Weitere Veranstaltungen

Alle weiteren Veranstaltungen werden nach derzeitigem Stand wie geplant stattfinden, da diese einen bekannten Teilnehmerkreis ansprechen und in überschaubarer Größe durchgeführt werden.

Hygiene-Hinweise

Auf allen derzeit von uns veröffentlichten Veranstaltungen werden wir die von der WHO empfohlenen Präventionsmaßnahmen ergreifen:

Handhygiene

  • An allen Eingängen und WC-Anlagen werden wir Desinfektionsmittel bereitstellen.
  • Die Reinigungs- und Desinfektionsintervalle werden wir erhöhen. Ebenso sind unsere Reinigungskräfte angehalten, Türklinken und Handläufe zu desinfizieren.

Verhaltensregeln

  • Verzichten Sie bitte auf Körperkontakt. Schenken Sie Ihrem Gegenüber gern ein freundliches Lächeln, statt den gewohnten Händedruck.
  • Nießen Sie in die Armbeuge.
  • Taschentücher bitte nicht mehrmals verwenden.
  •  Waschen und desinfizieren Sie sich bitte gründlich die Hände.

Wir hoffen, Sie weiterhin als Gast bei uns begrüßen zu dürfen. Sollten Sie dennoch vorsichtshalber Ihre Registrierung nicht wahrnehmen wollen, bitte wir Sie freundlich, Ihre Anmeldung zu stornieren.

Spendenaktion für lokale Hilfsorganisationen

BORKEN, 9. März 2020 – Statt Weihnachtspräsente für ihre Kunden und Geschäftspartner spendete netgo insgesamt 6.000 Euro an vier gemeinnützige „Herzensprojekte“ der Region.

Auch im Jahr 2019 durfte sich der IT-Dienstleister netgo in Borken über ein signifikantes Wachstum freuen. Eindrucksvoller Beweis dafür ist das neu erbaute Basecamp an der Weseler Straße. Hier sind ab sofort über 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf rund 5.500 hochmodernen Quadratmetern beschäftigt. Eine Entwicklung, die auch auf die Treue zahlreicher regionaler Kunden zurückzuführen ist, freut sich Geschäftsführer Benedikt Kisner: „Mit ihnen zusammen haben wir in der Vergangenheit eine Vielzahl spannender und zukunftsweisender Projekte realisiert. Daher war es uns wichtig, auch der Region ein Stück unserer Dankbarkeit zurückzugeben“.

Borken habe „viele tolle Organisationen, die Enormes leisten“, ergänzt Mitgeschäftsführer Patrick Kruse. „Vier ausgewählte Herzensprojekte“, in denen er und Kisner „zum Teil auch persönlich aktiv“ seien, unterstütze man daher mit einer Geldspende.

Aktion „Nachbarn helfen“

Eine Spende von 2.000 Euro geht an die Aktion „Nachbarn helfen“ des Lions Clubs Borken und der Borkener Zeitung. Gemeinsam unterstützt man Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind. „Ihnen wird unter die Arme gegriffen, damit sie sich einen langersehnten Wunsch erfüllen können“, so Kisner. Ob bedürftige Familien und Einzelpersonen: Jeder, der sich einen Scheck abholt, erhält einen orangenen Beutel, vollgepackt mit Lebensmitteln dazu. Viele davon berichteten, dass sie sich den Beutel als Geschenk unter den Weihnachtsbaum legen ließen.

Fördergemeinschaft Montessori e.V.

1.000 Euro spendet netgo an die „Fördergemeinschaft Montessori e.V.“ in Borken. Ziel dieser ist die Förderung von Einrichtungen im schulischen und außerschulischen Bereich, die die gemeinsame Erziehung, Bildung und individuelle Förderung von Kindern nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik umsetzen. Dabei soll explizit das Klimakonzept der Monte for Future AG gefördert werden. „Hier geht es um das Thema Nachhaltigkeit, das in der heutigen Zeit sicherlich von ganz besonderer Bedeutung ist“, betont Kisner.

Lebenshilfe Borken und Umgebung e.V.

Weitere 1.000 Euro kommen der „Lebenshilfe Borken und Umgebung e.V.” zu Gute, um ein Pflegebad in der Wohnstätte Gemen pflegegerecht auszustatten. Hier leben aktuell 24 Bewohnerinnen und Bewohner, aufgeteilt in fünf Wohngruppen. Mehrere der Zimmer sind speziell für Rollstuhlfahrer konzipiert. Man freue sich darüber, mit dieser Spende „den Inklusionsprozess weiter vorantreiben“ zu können, so Kruse.

Aktion Lichtblicke e.V.

Mit einer Spende von 2.000 Euro wird zudem die Aktion „Lichtblicke e.V.“ unterstützt. Auch hier liegt der Fokus ähnlich wie bei der Aktion „Nachbarn helfen“ darauf, Menschen zu helfen, die ungewollt in Not geraten sind – sei es materiell, finanziell oder seelisch.

Microsoft Cloud Update 02 / 2020

Willkommen zur Februar-Ausgabe des Microsoft Cloud Updates – Der Kanal Rund um die Microsoft Cloud. Adrian und Sebastian widmen sich in dieser Ausgabe ganz besonders der Microsoft 365 Security. Viel Vergnügen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Microsoft 365 Allgemein

Windows 10X Developer Tools / Emulator

Outlook Spaces

New Forms mobile Experience

  • Auswertung von Forms jetzt auch mobil

Edge Chromium News

https://techcommunity.microsoft.com/t5/discussions/top-feedback-summary-for-february-11/td-p/1167413

  • Browser History Sync
  • Option to set a custom photo as the New Tab Page background photo
  • Google stichelt gegen Edge „Use extensions Securely“ wird bei Edge angezeigt, bei keinem anderen Chromium Browser

Deutsche O365 und Dynamics RZ Standorte verfügbar

Verteilung neues Icons beginnt

Neue mobile Office App

https://www.microsoft.com/en-us/microsoft-365/blog/2020/02/19/new-office-app-android-ios-available/

Teams

  • Seit dem 21.02. kein Twitter Connector mehr, Ablösung durch Power Automate
  • Sensitivity Label zur Klassifizierung von Teams
  • Gmail als Identity Provider Launched

SharePoint Online / OneDrive for Business

  • Dateien Anfordern ist verfügbar, über Kontextmenü eines Ordners im OneDrive
  • Mover Migration zu Office 365 jetzt weltweit verfügbar https://techcommunity.microsoft.com/t5/microsoft-sharepoint-blog/mover-migration-now-available-worldwide/ba-p/1185228
  • Planner Activity wird in Site Activity angezeigt
  • Automatisches anwenden von Aufbewahrungsrichtlinien basierend auf Datei Metadaten

Exchange online

Oauth unterstützung für POP3 und IMAP rolling out

Microsoft 365 Security

Microsoft Threat Protection

https://www.microsoft.com/en-us/security/business/threat-protection/integrated-threat-protection

  • Zusammenfassung von Defender ATP, O365 ATP, Azure ATP, Microsoft CAS
  • Fasst Signale aus allen Tools zusammen
  • Incident Verfolgung über Produkte hinweg
  • „Selbst-Heilung“

Insider Risk Management

https://techcommunity.microsoft.com/t5/security-privacy-and-compliance/announcing-the-general-availability-of-insider-risk-management/ba-p/1180914

  • Lernendes System
  • Erkennt auffälliges Verhalten
  • Nutzt bestehende Technologien wie beispielsweise eDiscovery und Data Loss Prevention
  • Daten können anonymisiert werden

Communication Compliance

https://techcommunity.microsoft.com/t5/security-privacy-and-compliance/announcing-the-general-availability-of-communication-compliance/ba-p/1167989

  • Erkennung von unangemessener Kommunikation z.B: Beleidigungen, Belästigung
  • Teams Unterhaltungen
  • Mail-Kommunikation
  • Skype for Business Online

Office 365 Advanced Threat Protection

https://techcommunity.microsoft.com/t5/security-privacy-and-compliance/speed-up-time-to-detect-and-respond-to-user-compromise-and-limit/ba-p/977053

  • Compromise user detection and response
  • Methoden um einen kompromitierten Account zu erkennen. Beispielsweise: Weiterleiten aller Mails, Versenden weiterer Phishing Mails von der Mailadresse des Kunden
  • Erkennung auch unter Einbeziehung von künstlicher Intelligenz

MS Defender ATP für Linux in der Preview

  • CentOS Linux 7+
  • Debian Linux 9+
  • Oracle Enterprise Linux 7
  • Red Hat Enterprise Linux 7+
  • SUSE Linux Enterprise Server 12+
  • Ubuntu 16+

Azure AD Support for FIDO2 security keys in hybriden Umgebungen

https://techcommunity.microsoft.com/t5/azure-active-directory-identity/public-preview-of-azure-ad-support-for-fido2-security-keys-in/ba-p/1187929

  • FIDO2 = FAST Identity Online 2.0
  • Ermöglicht das Einloggen in Hybrid Azure AD Joined Windows 10 Devices und dann SSO Zugriff auf on-prem und cloud Ressourcen
  • Nutzung von biometrische Authentifizierungsmerkmalen

HP Elite Dragonfly – Hardware upgraden und Meere retten

Das neue Business Convertible von HP überzeugt mit edlem Design, ultraleichtem Gewicht, starker Performance, Robustheit und zahlreichen Sicherheitsfeatures – all das, was man von einem Business Notebook erwartet – eine Sache ist jedoch völlig neu: Jedes Modell aus der HP Elite Dragonfly-Serie ist zu einem Teil aus Meeresmüll hergestellt.

Ultraleicht und Kompakt – Für Profis entwickelt

Vor allem Convertibles sind im Gegensatz zu Geräten der HP-Elite-Dragonfly-Serie schwerer und daher meist unhandlich und nicht gerade praktisch für Menschen, die Ihr Notebook beruflich immer dabei haben müssen. Da kommt das HP Elite Dragonfly mit Magnesium-Gehäuse, 13-Zoll-Display und einem Gewicht von knapp einem Kilogramm doch sehr leicht daher und ist der ideale Begleiter für Geschäftsleute, die viel unterwegs sind.

Sicher Arbeiten von unterwegs – Mit dem HP Elite Dragonfly

Für sicheres Arbeiten von unterwegs sorgt der praktische Verschluss der HP Privacy Camera sowie der integrierte Blickschutz vor neugierigen Mitlesern im Zug, am Flughafen oder im Café. Mit der HP Sure View der 3. Generation schützen Sie sich mit einem Griff vor neugierigen Blicken. Vor allem die HP Muliti-Factor Authenticate Gen3 bringt mit Fingerabdruck- und Gesichtserkennung noch mehr Sicherheit für das mobile Arbeiten.

Top Performance – Überall zu Jeder Zeit

Dank seiner langen Akkulaufzeit, der optionalen 4G LTE der Gigabit-Klasse und Wi-Fi 6 mit Gigabit-Geschwindigkeit ist das Business-Notebook ideal für unterwegs. Egal ob im Notebook-, Tablet-, Tent- oder Media-Modus – das HP Elite Dragonfly ist in jeder Situation der richtige Begleiter. Dabei sorgt der Intel® Core™ vPro™ Prozessor der 8ten Generation dafür, dass Sie auch anspruchsvolle Businsess-Anwendungen jederzeit nutzen können.

Untertstützt die Rettung der Meere – Wir Spenden 50 € pro verkauftem Gerät an „die Seekuh“

Der Klimawandel und die Verschmutzung der Ozeane ist in aller Munde. HP hat sich dazu etwas ganz besonderes einfallen lassen: Jedes Gerät der HP Elite Dragronfly-Serie wurde dabei zu einem Teil aus Meeresmüll hergestellt. Das hat uns dazu bewogen noch mehr zu tun und einen einen Teil des Erlöses von jedem verkauften HP Elite Dragonfly Modell im Jahr 2020 in Höhe von 50 € an die Organisation „ONE EARTH – ONE OCEAN e. V.“ zu spenden. Mit der „Seekuh“ hat die Organisation einen maritime Müllabfuhr entwickelt, bei der spezielle Müllsammelschiffe Plastik in Küstenbereichen und Mündungsebieten einsammeln, sortieren und aufbereiten. Neben der Befreiung von Müll wird außerdem Energie und Kraftstoff aus dem Müll gewonnen.

DAS HP Elite Dragonfly auf einen Blick:

  • Unglaublich leicht
  • robust und beständig
  • elegantes Design
  • Sicheres Arbeiten von unterwegs
  • zum Teil aus Meeresmüll hergestellt

Sprechen Sie uns einfach an – wir finden genau das richtige HP Elite Dragfonfly Modell für Sie und Ihre Bedürfnisse.